aller Anfang ist schwer

Sooooo, das Semester ist jetzt zwei Wochen dran, und mich trifft der Schlag. Wir zahlen 8250$ Studiengebuehren und bekommen noch nicht mal ein Semesterticket gestellt. Stattdessen muessen wir jede einzelne Fahrt aus eigener Tasche bezahlen. Nicht nur das, Skripte kennen die hier auch nicht. Wir muessen uns Buecher zu jeder Vorlesung kaufen, was schnell mal einen Gesamtwert von 130$ erreicht.

Ansonsten ist alles soweit Ok. Ist zwar ein grosser Brocken alles in English zu hoeren und schreiben aber da muss ich jetzt durch, wollte es ja genau so.

 Das treffen mit Gloria und den Enkeltoechter war ne nette Sache. Sie hat fuer uns alle Fingerfoot gemacht. Abschliessend sind wir jungen Leute zum Strand. War rundum ein gelungener Tag.

 Dummerweise habe ich letzten Freitag mein Poremonai verloren. Habe dann ueber meine wundervolle Mutter meine Bankkarte sperren lassen. Vielen dank an meine Eltern fuer die tatkraeftige Hilfe. Ca 3h spaeter habe ich es aber wiedergefunden. Ich habe es nachts irgendwie unter mein Bett gelegt wo ich natuerlich erstmal nicht nachgeschaut habe. Tja, wie ihr euch warscheinlich denken koennt stehe ich hier am anderen Ende der Welt jetzt ohne Geld dar, immernoch im Hostel wohnend und noch ein wenig ueberfordert mit dem ganzen English. Aber " no worries". Hab ja meine Eltern die mir helfen das alles wieder irgendwie gerade zu biegen.

CY 

27.2.08 11:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen