Archiv

NorthWest-Trip

So Leute, es ist vollbracht. Ich habe endlich Photos ins Netz gestellt. Irre. Danke Olli. Allerdings nur eine sehr begrenzte Anzahl weil die Internetnutzung hier im Studentvillage nicht wenig Geld kostet. Aber no worries, wenn ich wieder zurueck bin, gibts ne schoene CD/ DVD- Slideshow.

Aber jetzt mal zum Trip. Der war der Hammer. Wir sind in den 10 Tagen ca 3500km gefahren. Haben folglich die meiste Zeit im Bus gesessen. Aber wenn wir am Ziel waren, hat sich die fahrt gelohnt. Wir haben so viele tollen Orte besucht (z.B.Nationalparks), so viele beeindruckende Dinge gesehen(z.B. Haie). Leider hat es die letzten zwei Tage geregnet. Alles in allem aber ein toller, jedoch anstrengender Ausflug.

Vom Trip zurueck konnte ich direkt am gleichen Tag im Studentvillage einchecken. Nun habe ich mein eigenes Zimmer, mit eigenem Schreibtisch und nem Schrank in den ich meine Klamotten so richtig einraeumen kann. der absolute wahnsinn. Ich wohne hier in einer 6er WG in dem die Zimmer nur halb so gross wie in Deutschland sind, aber dafuer doppelt so teuer.. Wie auch immer, ich habe mich mittlerweile eingelebt und komm jetzt recht gut mit allem zurecht. Ca 10min Fussweg von meiner Wohnung aus, habe ich einen Futty-Verein gefunden. Futty wird nur in Australien gespielt und ist eine Mischung aus Rugby und Fussball. Macht auf alle Faelle richtig Spass.http://www.youtube.com/watch?v=d-PFRrJQtew, http://www.youtube.com/watch?v=yzCWiXW0nCM. Desweiteren spiele ich hier schon mal oeffter mit ein paar Amis Basketball, die sind natuerlich ein wenig besser als ich, aber laeuft.

Die Uni beansprucht mich ganz schoen, Praesentationen, Berichte, Zwischentests und so weiter geben einem kaum die Moeglichkeit sich mal die Umgebung von Perth anzuschauen. Dies ist auch der Grund, dass ich noch keine Photos von Perth und Umgebung habe, kommen aber noch. Hier zieht langsam der Herbst ein, Wolken, Regen und Wind ziehen ueber das Land. Es ist hier genau wie in Deutschland, nur 15Grad waermer.

Das reicht jetzt aber auch erstmal. Naechstes Wochenende fahren wir zu einem Surfcontest, dann gibts wieder neues Material. Haut rein, bis dann

Pippo

3 Kommentare 6.4.08 10:18, kommentieren

Surf- contest and West Coast Eagles

Freitag morgens, 10am trafen wir uns am Auto. Nach kurzer Ladezeit wurde erstmal gefruehstueckt. Dummerweise hatte keiner Brot oder aehnliches dabei, also musste erstmal ein Bier reichen. Unser erster Stop war ca nach einem km, wir brauchten neues Bier und kauften uns 56 Dosen und ein Packet Orangensaft fuer die 2 Maedels die mit uns 3 Maennern im Auto sassen. Das Versprach ein anstrengendes Wochenende zu werden. 2h Autofahrt spaeter hatten wir dann endlich mal ein anstendiges Fruehstueck, standesgemaess bei MC'Donalds. Mit Bier, versteht sich. In der kleinen Pause die wir auf dem MC'D-parkplatz hatten, waren auf einmal die zwei Maedels verschwunden. Ca 10min spaeter tauchten sie wieder auf, mit einer Flasche Whisky, zwei Flaschen Vodka und zwei litre coke. Naja....zum Glueck hatten wir keine Becher oder Glaeser, aber jetzt fingen die auch noch an unser Bier zu trinken. Also schnell ins Auto und mit quitschenden Reifen richtung Margaret River wo morgen der Surfcontest stattfindet. Nach weiteren 11/5h fahrt und einigen Flaschen Bier, machten wir dann einen zeiten Stop, Weinprobe!!!  Anschliessend weiter nach Margaret River. Endlich in unserem Hostel angekommen. Nachdem alle Sachen ausgepackt waren und kurzen Bett-testing, haben wir uns ein Willkommensbierchen gegoennt. Mittlerweile hatte ich und auch alle anderen schon wieder hunger. Also, ab in die Stadt Pizza essen. Seid Monaten mal wieder ne Pizza, ein Genuss. Hier trafen wir uns auch mit den anderen die sich auf den Weg nach MR gemacht hatten. Nun waren wir ca 20 Leute, 6 Deutsche und der Rest Amis. 9pm, und die Pubs schliessen um 0 uhr, also worauf warten wir noch, alle Mann in den Pup. Biertime. Auf dem Rueckweg haben wir uns dann alle, sturzbetrunken, verlaufen. Anstatt 10min haben wir 1/15h gebraucht. Also, erst mal ein gutangekommenbierchen, kurz gefolgt vom Zwibi und dem gutenachtbier. Am naechten Morgen sind wir mehr oder weniger fit aufgestanden, haben gefruehstueckt und sind, immer noch nicht nuechtern, zum 'drug free" Surfcontest. War nicht so mein ding, also habe ich mich in die Sonne gelegt und den Restalcohol ausgeschwitzt. Mittags wieder im Hostel, hatten wir wieder energie um das erste bier  zu oeffnen. Dieser Abend war fast eine copy vom vorabend, nur das ich um 0Uhr1 geburtstag hatte. Dummerweise machte der Pub in dem wir uns befanden um 11.45pm zu, so das mir auf der Strasse gratuliert werden musste. Egal, dafuer habe ich im Hostel nen Schokokuchen und das ein oder andere Staendchen bekommen. Die Rueckfahrt am Sonntag war dann eine ganz ruhige. Fast alle haben fast die ganze zeit geschlafen oder gedoest so das wir kaum eine Pause machen mussten und erstaunlicherweise auch viel schneller als auf der Hinfahrt waren.

Mittwoch haben Mario und ich jeweils eine Freikarte fuer eines der hier ansaessigen Futty-Teams gewonnen. Weil dies einePromoaktion war, haben wir ein VereinsPoloSchirts geschenkt bekommen, riesen Sache. Die West Coast Eagles habe zwar verloren, war aber trotzdem ein toller Tag.

2 Kommentare 22.4.08 08:26, kommentieren